Trockenfutter für Hunde selbst machen 

Mit gesunden Zutaten können Sie Ihr Hund frei von Konservierungs/Farbstoffen ernähren und auch verschiedene Geschmacksrichtungen probieren.
———–
Was Sie benötigen für ca.1 Blech:
1 Tasse Reis
3 Tassen Wasser
Bierhefe
1 Möhre



Suppenhuhn oder Rindfleisch
zu verfeinen Leberwurst oder Stück Käse
Mehl oder Backpapier
Haferflocken
Neben den Hauptzutaten können Sie auch eigene Zutaten verwenden, die Ihre Hunde mögen.

So bereiten Sie das Trockenfutter zu
* Zuerst den Reis in reichlich Wasser gar kochen und lassen den Reis anschließend noch in dem heißen Wasser liegen,um es sehr weich machen.
*Gießen Sie dann das Kochwasser ab und zerdrücken Sie den Reis zu einem festen Brei.
* gekochte Fleisch in kleine Stücke schneiden und mit Reis mischen.
* Eine Messerspitze Bierhefe zu der Masse.
*Die fertige Masse muss fein und fest sein. Wenn sie zu weich ist, Haferflocken hin zugeben, bis der Teig fest zum Ausrollen ist.
*zum Schluß eigene Geschmack Zutaten, z.B. Mohren ,Käse oder Streich-wurscht zugeben
So wird aus dem Teig das Trockenfutter
Backblech mit Mehl bestreuen und rollen Sie darauf den Teig 1 Zentimeter dick aus,oder den Teig glatt streichen.
Backblech bei 180 Grad 20 Minuten backen,nach 20 Minuten drosseln Sie die Temperatur auf 150 Grad umstellen und nach weiteren 15 Minuten auf 90 Grad.
Nachdem die Ofentür einen Spalt und Kochlöffel einklemmen, sodass Hitze und Feuchtigkeit entweichen können.
Nun dauert es länger, bis der Teig gut getrocknet ist und fest ist. Drücken Sie ab und zu mit einem Löffel und wenn dieser hart ist, holen Sie das aus dem Ofen und lassen alles gut abkühlen.
Zum Schluß noch alles zerkleinern.