Hunde Gesundheit

Der Infekt Kabinett ist bei fechten Wetter und Winter besonders reich. Auch Verkühlung und Blasenentzündung können sich ihre Lieblinge leicht zuzogen. Bei den Meisten der genannten Gebrechen führt einen Tierarzt je nach eine Antibiotische Behandlung durch

In vielen Fällen wird sich eine Behandlung mit Antibiotika auch als Segen erweisen. Nämlich in den Fällen,wo Nichts anderes mehr geht. Jedoch kann man sich in den weniger akuten Fällen deutlich Gedanken über die Notwendigkeit einer Antibiose machen.
Das Wort heißt anti “gegen” und bios “das Leben” griechisch. Antibiotikum vernichtet nicht nur die schlechte Bakterien,aber auch die guten.Die Darmflora, unser Immun-Wächter, bleiben dann ungeschützt, da bis zu einem Drittel der Darmbakterien mit Antibiotikum zerstört werden.

Dadurch können Beschwerden wie ein  problematischer Kreislauf entstehen,durch Antibiotika ist das Immunsystem geschwächt und neue Bakterien haben ungehindert Zugang, so dass sich eine Infektion mit der Nächsten abwechselt. Eine Behandlung mit Antibiotika,wo es nicht so akut ist sollte also durchdacht werden.
Falls Sie auch Pflanzen und Kräutern gegen Bakterien und Infektionen probieren möchten ,folgende Kräuter haben antibakterieller Wirkung.
Kamille
Wirkt entzündungshemmend, sehr gut gegen Bakterien und Pilze.
Anwendung bei: Wundheilung bei bakteriellen Hauterkrankungen, Magen-Darm-Beschwerden, Erkrankungen der Atemwege

Salbei
Antibakteriell, stark entzündungshemmend, antiviral
Anwendung bei: Entzündungen der Mund-und Rachenschleimhaut, Funktionsstörungen des Magen-Darm-Traktes, Lippenherpes

Thymian
Stark antimikrobiell gegen Bakterien, Viren und Pilze
Anwendung bei: Atemwegsentzündungen, Bronchitis, Husten (fördert den Hustenauswurf und wirkt Hustenkrämpfen entgegen)

Kapland-Pelargonie
Antimikrobiell, aktiviert die körpereigene Virenabwehr
Anwendung bei: akuter Bronchitis

Kapuzinerkresse, Meerrettich
Die Senföle der Pflanzen sind antibakteriell, hemmen Virusvermehrung, wirken gegen Pilze
Anwendung bei: Bronchitis, Nebenhöhlenentzündung, grippale Infekte, Harnwegsinfekte